Start Werkstofftechnik Erstarrung von Metallen

Erstarrung von Metallen

Kritischer Keimradius und Keimbildungsarbeit in Abhängigkeit der Unterkühlung

Homogene Keimbildung

Bei der homogenen Keimbildung lösen Keime, die aus der gleichen Substanz wie die Schmelze bestehen, die Erstarrung aus. Gibbs-Energie Um die Vorgänge der Keimbildung zu verstehen, ist eine energetische Betrachtung unumgänglich. Dabei kommt...
Golfschläger als Anwendung eines amorphen Metalls (metallisches Glas)

Amorphe Metalle

Bei amorphen Metallen ist die Unterkühlung so stark, dass die Keimbildung unterdrückt wird und sich keine kristallinen Strukturen bilden. Im Abschnitt Keimarten wurde erläutert, dass sich mit stärkerer Abkühlung und damit Unterkühlung...
Abkühlkurve eines Reinstoffes

Kristallisationswärme

Beim Erstarren wird Wärme frei, die als Kristallisationswärme bezeichnet wird. Sie wirkt der äußeren Abkühlung entgegen. Einleitung Anhand des im Artikel Erstarrungsbedingungen erläuterten Handwärmers wird noch ein weiteres Phänomen während der Erstarrung von...
Bedingungen für eine Erstarrung

Erstarrungsbedingungen

Für das Erstarren müssen zwei Bedingungen erfüllt sein: Die Schmelze muss unterkühlt sein und es müssen Keime in der Schmelze vorhanden sein. Einleitung Ausgangspunkt der Gefügebildung ist in der Regel der flüssige Zustand....